Grafik| Grafik|

Fotogalerie

Filter nach Jahr: Alle| 2024| 2023| 2022| 2021| 2020| 2019| 2018| 2017|

  • Graffiti Workshop-Ferienspiele 2022 20.07.2022 Graffiti Workshop-Ferienspiele 2022

    Am Dienstag, den 19.07.2022 startete das vierte Ferienspiel. Dieses fand am Generationenspielplatz in Klein-Pöchlarn statt. Beim heutigen Ferienspiel gab es einen Graffiti-Workshop. Es gab zwei Gruppen, eine durfte am Vormittag arbeiten, die andere am Nachmittag.

    Zu Beginn wurde uns erklärt, was Graffiti überhaupt bedeutet. Wir sahen uns einen kurzen Film an. Anschließend begannen wir auf einem Blatt Papier unsere Graffiti Künste unter Beweis zu stellen. Dort durften wir mit den verschiedensten Buntstiften malen. Anschließend machten wir uns eine Skizze von dem was wir später mit den Graffiti Dosen sprayen wollten. Dann endlich begannen wir mit dem Sprayen. Natürlich sprayten wir keine Hauswände und Züge an, sondern sprayten auf großen A2 Plakaten. Die Ergebnisse waren einfach atemberaubend. Zum Schluss legten wir die Plakate in die Sonne zum Trocknen.

    Beim Abschlussfest könnt ihr unsere tollen Werke bestaunen und bewundern. Wir bedanken uns recht herzlich bei Michael Heindl für diesen wunderschönen Tag.



  • Spielenachmittag- Ferienspiele 2022 20.07.2022 Spielenachmittag- Ferienspiele 2022

    Am Freitag, dem 15.07.2022 fand von 16 bis 18 Uhr das dritte Ferienspiel statt. Wir wurden vom USV Klein-Pöchlarn eingeladen.

    Wir lernten vieles über die Sportart Fußball kennen. An den verschiedensten Stationen durften wir unser Können unter Beweis stellen. Man merkte auch, dass der ein oder andere Talent fürs Fußballspielen hat. Die Sportart Fußball macht wirklich Spaß.

    Vielleicht sehen wir den ein oder anderen einmal für den USV Klein-Pöchlarn auflaufen.

    Wir bedanken uns beim USV Klein-Pöchlarn für diesen großartigen Nachmittag.



  • Kinderferienspiele - Hallo Blasmusik 2022 11.07.2022 Kinderferienspiele - Hallo Blasmusik 2022

    Am Mittwoch, dem 13.07.2022 startete das 2.Ferienspiel. Wir wurden von der Blasmusik Klein-Pöchlarn eingeladen, um in die Welt der Blasmusiker hineinzuschnuppern. Wir durften an 5 verschiedenen Stationen etwas über die Blasmusik erfahren. 

     Bei der ersten Station durften wir unser Geschick bei den verschiedenen Instrumenten unter Beweis stellen. Sowohl die kleinen als auch die großen Gäste durften mitmachen. Auch so manch ein Erwachsener fand Gefallen an dem ein oder anderen Instrument. 

    Bei der zweiten Station durften wir eine Rassel aus einer leeren Klopapierrolle und Reiskörnern basteln. Und schon hatten wir unser selbstgebautes Instrument. 

    Bei der nächsten Station durften wir Instrumente auf einem Blatt Papier selbst anmalen. Es kamen einige sehr kreativ aussehende Instrumente dabei heraus. 

    Bei der vierten Station durften wir Memories spielen. Auf diese Art lernten wir spielerisch so manch ein Instrument kennen. 

    Zum Schluss gingen wir alle gemeinsam zu unserer letzten Station. Dort übten wir an der Seite der Blasmusiker den sogenannten Blasmusiker Marsch. Das machte uns allen sehr viel Spaß. 

    Wir wollen uns recht herzlich bei dem Musikverein Klein-Pöchlarn für diesen großartigen Vormittag bedanken. 



  • Kinderferienspiele - Wurmbaden 11.07.2022 Kinderferienspiele - Wurmbaden


    Am Samstag den 9.7.2022 startete das erste Ferienspiel. Wir wurden vom Fischerei Verein Leiben zum Wurmbaden eingeladen. Zuerst trafen wir uns um 9:00 Uhr in der Via Monsano, dort warteten schon 20 Kinder aufgeregt, um ihr Glück mit der Angel zu versuchen. Wir wurden in 2 Gruppen aufgeteilt.  Erfreulicherweise hatten wir schönes Wetter und deshalb marschierte die erste Gruppe gleich zum Mühlbach, wo wir uns bei einem Enten-Rennen duellierten. Jedes Gummientchen hatte eine Nummer und uns wurde dann jeweils eine Nummer zugeordnet. Die Entchen lieferten sich ein spannendes Rennen und wurden ordentlich angefeuert. Später gab es natürlich für uns alle großartige Preise. Die 2. Gruppe schnappte sich die Angeln und es wurde sofort drauf losgeangelt. Es wurden innerhalb dieser Zeit eine Menge Fische gefangen. Die gefangenen Fische wurden in einem großen Kübel aufbewahrt. Darin konnten wir sie sehr gut beobachten. Nach dem spannenden Vormittag wurden sie wieder zurück ins Wasser gebracht.
     
    Es war ein spannender Vormittag mit dem Fischerei Verein, bei dem wir wieder viel erfahren haben. Herzlichen Dank für die Einladung!



  • Trockensteinmauerkurs 2022 08.07.2022 Trockensteinmauerkurs 2022

    Trockensteinmauerkurs 2022 

    Gleich mehrfach Grund zur Freude gab es beim Kurs zum Bau von Trockensteinmauern vom 19. bis zum 21. Mai hier in Klein-Pöchlarn. Aufgrund der erfreulich vielen Anmeldungen konnten heuer zwei Gruppen parallel geführt werden, damit können wir stolz von der erfolgreichen Abhaltung von Kurs 9 und 10 berichten. Sowohl am Grabenweg bei der Baustelle Kloihofer als auch am Höhenweg  bei der Mauer der Familie Haselböck wurde heuer die alte Kunst des Trockensteinmauerns gelehrt und gelernt.      Kursleiter Mag. Rainer Vogler von der Obst- und Weinbauschule Krems, Bürgermeister Ing. Johannes Weiß  sowie Kursorganisator Walter Seiwald vom Dorferneuerungsverein konnten heuer auch die 100. Trockensteinmaurerin hier in Klein-Pöchlarn willkommen heißen. Diese war eine von 5 weiblichen Teilnehmerinnen heuer, die Frauen holen auf – langsam, aber stetig.  Unser Kursjubiläum wurde außerdem durch den bisher weitest angereisten Teilnehmer, einen Herrn aus München, verfeinert. Dieses Jahr war überdies ein Trockensteinmaurer aus Salzburg mit dabei, er will das alte Handwerk in seinem Bundesland bekannt machen. Besonders freut uns, dass unsere beiden ukrainischen Gäste, Roman und Sascha, tatkräftig mitangepackt haben.

    Die Verpflegung für die Kursteilnehmerinnen haben heuer Gemeinde und Dorferneuerungsverein übernommen. Wir danken Franz Schaumüller, der wie immer für das Gruppenfoto zu Beginn des Kurses verantwortlich ist sowie Adi Beyer, der heuer die Impressionen auf der Baustelle fotografisch eingefangen hat. Aller guten Fotografen sind drei – für die Luftaufnahmen unserer heurigen Baustelle bedanken wir uns bei Michael Weiß.          

    Der Termin für den Kurs 2023 steht auch schon fest: Vom 1. bis 3. Juni nächsten Jahres wird hier wieder mit den Steinen   geredet und es haben sich schon erste Interessentinnen gemeldet. Info und Anmeldung wie immer bei Rainer Vogler unter   0676/59 57 626    oder rainer.vogler@wbs-krems.at.

    Einen kleinen Vorgeschmack auf das Trockensteinmauern gibt es bei der Großeltern-Erlebnis- Werkstatt im Schlosspark Pöchlarn am 10. und 11. September 2022. Rainer Vogler und Walter Seiwald werden den Besucherinnen einen Einblick in das Arbeiten an der Trockensteinmauer geben.

    Walter Seiwald, unser örtlicher Meister der Trockensteinmaurerei, hat wieder mit viel Umsicht, großer Geduld, einem gehörigen Maß an Flexibilität sowie der nötigen Begeisterung den Jubiläumskurs nicht nur perfekt vorbereitet, sondern auch gut begleitet. Dafür ein herzliches Danke!

    Als Dokumentarist unserer bislang 10 Kurse hier am Rindfleischberg weiß der erfahrene Trockensteinmaurer auch zu berichten, dass die Kursgruppe am Natur-Info-Pfad heuer 50 Tonnen Steine verarbeitet hat. Hier gab es auch Unterstützung durch einen Bagger, wurden doch auch Steine verbaut, für die Menschenkraft nicht reicht. Beim Weiterbau der Mauer am Güterweg in den Graben wurden heuer 37 Tonnen an Steinen verbaut. Dieser gewaltige Mengenbedarf an Steinen kommt daher, dass sich hinter der  äußeren  „gelegten“ Steinschicht eine sogenannte Hinterfütterung von etwa einem halben Meter befindet, die mittelgroßen und kleinen Steine dienen der Entwässerung.    Wenn Sie beim nächsten Spaziergang die wieder ein schönes Stück gewachsenen Mauern am Graben- bzw. Höhenweg bewundern, wissen Sie ab jetzt auch, was sich hinter der Sichtmauer verbirgt.

    Steine kamen heuer wieder von zwei Großspendern:  Wir danken der Gemeinde Klein-Pöchlarn und Herrn Bürgermeister Ing. Hannes Weiß für die im Zug einer Straßenverbreiterung gewonnenen und uns für weitere Kurse zur Verfügung gestellten Mauersteine sowie der Familie Anton Raffetseder für die Überlassung der auf ihrem Grundstück vorgefundenen Steine.  

    Für das Steinmaterial 2023 ist auch schon gesorgt, Ihrer Kursanmeldung zum Bau von Trockensteinmauern in Klein-Pöchlarn steht also nichts im Weg.                          





  • Donauländenfestival 2022 08.06.2022 Donauländenfestival 2022

    Donauländenfestival - Ein Fest das verbindet

    Das 2012 erstmals stattgefunden Donauländenfestival, ging heuer am 3. und 4. Juni über die Bühne. Das Fest, dass ins Leben gerufen wurde, um eine Plattform für regionale MusikerInnen zu bieten und die Gemeinschaft der Vereine zu stärken, konnte heuer wieder mit seinem Angebot überzeugen. 

    Abwechslungsreiches Programm

    Fünf Musikgruppen boten dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Abgerundet wurde dieses Angebot mit der vielfältigen Kulinarik, die Großteiles von unseren ortsansässigen Vereinen dargeboten wurde. Schön ist es auch immer zu sehen, wie harmonisch die Zusammenarbeit der Vereine funktioniert. Und dass wir ein Fest geschaffen haben, dass die Besucherinnen und Besucher, wie früher unser Marktfest, aus den heimischen Wohnzimmern hervorlockt. Wir waren überwältig von der großen Anzahl an Menschen, die nach Klein-Pöchlarn gekommen sind, trotz der diversen Feste in der Umgebung. 

    Nach zwei Jahren Pandemie bedingte Pause wurden unsere Donaulände endlich wieder mit Leben und guter Musik gefüllt. 

    Danke

    Ohne die vielen fleißigen Hände, die zahlreichen Sponsoren und die nachsichtigen Anrainer wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht möglich. Ihnen allen möchten wir unseren Dank aussprechen.

    Sollten Sie das zwei Tagesfest verpasst haben oder wollen sie nochmals in Erinnerungen schwelgen, können Sie viele weitere Fotos in unserer Fotogalerie auf unserer Homepage www.kleinpoechlarn.at ansehen.


    Save the date

    Damit Sie im nächsten Jahr keinesfalls dieses Spektakel versäumen, notieren Sie sich am besten schon heute das Datum 4. und 5. Juni 2023.



  • Klein-Pöchlarner Adventfenster 23.12.2021 Klein-Pöchlarner Adventfenster

    Hier können sie sich online die Adventfester ansehen



  • Fotogalerie Hochwasser am 18. Juli 2021 beim Mühlbach 26.07.2021 Fotogalerie Hochwasser am 18. Juli 2021 beim Mühlbach

    Aufgrund der starken Niederschläge kam es in Klein-Pöchlarn zu Überflutungen, Vermurungen sowie Übertritt des Mühlbaches. 


    Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr standen an mehreren Orten in der Marktgemeinde im Einsatz. 


    Ein großes Dankeschön gilt der örtlichen Bevölkerung für dessen Zivilcourage, welche uns aber auch betroffene Personen ohne zu zögern unterstützten. Weiterer Dank gilt der Firma Gotsmi GmbH, den örtlichen Landwirten und unserer Marktgemeinde Klein-Pöchlarn für die sehr gute Zusammenarbeit. 


    Unserer Kommando bedankt sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für dessen Einsatz.


    Hochwasser Update Montag, 19.Juli


    Wir bedanken uns auch bei der Pizzeria La Luna aus Klein-Pöchlarn die uns am Tag nach dem Hochwassereinsatz bei den Aufräum- und Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus auf Eigeninitiative mit kostenlosen 24 Stück Pizzen (für jede(n) anwesende(n) Feuerwehrmann/frau eine ganze Pizza) versorgte.


    Die Spende wurde durch unser Kommando persönlich abgeholt.

    Die Familie Hashem begründet diese Pizzaspende damit, dass sie leider wegen der Fischtage nicht persönlich bei den Betroffenen helfen konnten und daher zumindest der Feuerwehr für die geleistete Arbeit danken wollen.


    Bilder: (c) FF Klein-Pöchlarn



  • Trockensteinmauerkurs 2021 14.06.2021 Trockensteinmauerkurs 2021

    Trockensteinmauerkurs vom  27. bis 29. Mai 2021 am Natur-Info-Pfad


    Der über Jahrhunderte betriebene Weinbau am Rindfleischberg wurde in einem rasch ablaufenden Strukturwandel völlig aufgegeben und in den letzten Jahrzehnten gerieten die verbliebenen Steinmauern in einen immer schlechteren Zustand. Dank der mittlerweile hier etablierten Kurse der Obst- und Weinbauschule zum Bau von Trockensteinmauern wurde dem Verfall der landschaftsprägenden Mauern Einhalt geboten.         

    Daher war auch das Ziel des diesjährigen  Kurses, welcher wieder am Natur-Info-Pfad abgehalten wurde, auf ehemaligen Weinterrassen die alten Steinmauern zu sanieren.

    Richtig gebaute Trockensteinmauern halten im Gelände besser als Betonmauern und können Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte überdauern. Das liegt an ihrer Elastizität, mit der die Mauer Frost, Wasser, Erschütterungen und sonstigem Druck besser standhält. Jeder Stein ist unabhängig und trotzdem im Mauerverband eingebunden. Außerdem verhindern die Stützmauern in Hanglagen das Abtragen des Erdreiches. Das ist in unseren Starkregen-Zeiten auch ein nicht zu unterschätzender Vorteil für jede Gartenplanung.     

    Bei sehr gutem Teamwork und entsprechender Motivation der Teilnehmer, mit Unterstützung der Grundbesitzer, der Familie Haselböck, und unter bewährter fachkundiger Anleitung durch unsere beiden Kursleiter, Mag. Rainer Vogler und Hans Datzberger, konnte die bereits im Vorjahreskurs errichtete Trockensteinmauer um insgesamt 25 Laufmeter bei einer Höhe von zwei Metern erweitert werden. Auch zwei Nischen und eine Stiege konnten heuer realisiert werden. Beim heurigen Kurs wurden etwa 50 Tonnen Steine gebraucht.    

    Um die Maßnahmen der Covid-Schutzbestimmungen einzuhalten, wurden wir von der Obst- und Weinbauschule Krems informiert, z.B. vor Kursbeginn einen negativen COVID-Antigen-Test, der nicht älter ist als 48 Stunden ist, vorzulegen. Außerdem durften am heurigen Kurs nur acht Personen teilnehmen. 


    Wir bedanken uns bei Frau Mag. Gerlinde Weinstabl, dass sie uns wieder drei Tage mit ihrer Kamera begleitet hat.

    Weiters geht ein Dank an unseren Kursteilnehmer Christian Winkler, seines Zeichens „Bleistiftgärtner“, welcher uns seine Drohnen - Fotos von unserer Kursbaustelle zur Verfügung gestellt hat. 

    Bei Franz Schaumüller und Franz Andrasch bedanken wir uns für die Einzelfotos.

    Wir sagen Danke an unseren Bgm. Ing. Hannes Weiß für sein Interesse an der Sanierung der ehemaligen Weinterrassen - der Arbeitsaufwand ist höher ist als bei der Neuerrichtung einer Trockensteinmauer und die Unterstützung durch die Marktgemeinde Klein-Pöchlarn. 


    Die  Obst- und Weinbauschule Krems hat uns für nächstes Jahr wieder einen Trockensteinmauer- Kurs am Rindfleischberg für den 19. Mai bis 21. Mai 2022 zugesagt.

    Anmeldungen nimmt Mag. Rainer Vogler entgegen:
    0676 59 57 626 oder rainer.vogler@wbs-krems.at


    Walter Seiwald

    Ein großes Dankeschön geht wie immer an Organisator und Motivator Walter Seiwald, er ist der Garant für das Gelingen jeden Kurses hier, mit zufriedenen Kursteilnehmern und Lehrern sowie immer beeindruckenden Ergebnissen. Der erfahrene Trockensteinmaurer denkt aber auch schon an die Zukunft und gibt deshalb sein Wissen an die Schülerinnen und Schüler der ÖKO-Mittelschule Pöchlarn weiter. In zwei Workshops hat er heuer bereits die Grundlagen des Trockensteinmauerns der Öko-Jugend vermittelt und wie zu erfahren ist, waren die jungen Steinmaurerinnen und Steinmaurer begeistert. Danke auch dafür!            




  • Gemütlicher Pensionistennachmittag am 7. Juli 2020 25.08.2020 Gemütlicher Pensionistennachmittag am 7. Juli 2020

  • Mondscheinwanderung 25.08.2020 Mondscheinwanderung

    Hier einige Fotos der Mondscheinwanderung vom 2. Juli 2020



  • Gemeindeschitag, 29. Februar 2020 12.03.2020 Gemeindeschitag, 29. Februar 2020

    32 Klein-Pöchlarner Wintersportbegeisterte fuhren am 29.02.2020 mit dem Bus aufs Hochkar.

    Dort verbrachten sie einige schöne, aktive und lustige Stunden beim Snowboarden und Schi fahren. Ein Abstecher in die Hütte durfte natürlich auch nicht fehlen.
    Am späten Nachmittag wurde dann wieder die gemeinsame Heimreise angetreten.

    Wir freuen uns auch nächstes Jahr wieder einen gemeinsamen Wintersporttag anbieten zu können und hoffen auf rege Teilnahme um diese Veranstaltung auch weiterhin anbieten zu können.



  • Pensionistenverband 02.03.2020 Pensionistenverband

    Tagesausflug zum Weihnachtsmarkt nach Wels mit Zwischenstopp im Stift St.Florian.

    Mit einer informationsreichen Führung  gingen wir durch das  Stift, wo auch die verschiedene Räume  u.a.  die Bibliothek des Stiftes od. die Katakomben bestaunt wurden.

    Anschließend wurde zum Weihnachtsmarkt nach Wels gefahren. Nach dem gemeinsamen Mittagessen konnte man den ganzen Nachmittag in der Weihnachtsmeile flanieren, konsumieren oder einkaufen.

    Ein erlebnisreicher Tagesausflug bevor es am  Abend  wieder in Richtung Heimat ging.

     

    Weitere Aktivitäten:  Abschlusswanderung in Kl.-Pöchlarn mit Labstelle bei Fam. Lorenz
                                        Im Neuen Jahr Gymnastik, auch im Fasching.

     

     

    Nächste Aktivitäten:          16. April 2020 JHV im Volkshaus

                                                 14. Mai 2020 Tagesausflug Carnuntum

                                                 Juni  2020 Zugfahrt Einfach raus

                                                 02. Juli Mondscheinwanderung

                                                 07. Juli gemütlicher Nachmittag beim Generationspark

                                                13. - 17. Sept. Mehrtagesausflug zum Starnberger See

     

    Das Team des PV wünscht Ihnen einen schönen Frühling.     



  • Faschingsumzug 2020 26.02.2020 Faschingsumzug 2020

    Am 8.2.2020 fand der diesjährige Faschingsumzug der Marktgemeinde Klein-Pöchlarn statt.
     
    Es nahmen wieder zahlreiche Narren und Närrinnen teil. Gestartet wurde beim Rathaus mit der Labstelle der Gemeinderäte. Danach ging es zur Gärtnerei Lagler und zum Bahnhofsplatz, wo Ronald Thir uns mit Speis und Trank versorgte. Der nächste Halt war bei unserer Tankstelle (Hahn) bevor der Faschingsumzug das Nahversorgerzentrum erreichte. Die Pizzeria La Luna, unser Cafe (Mistlbacher - Bäckerei & Konditorei) und unser Bürgermeister (WS-technic Johannes Weiß) verpflegten uns bestens.  Den Abschluss des Umzuges feierten wir in der Festhalle. Die Freiwillige Feuerwehr Klein-Pöchlarn, die am 11.11.2019 den Gemeindeschlüssel übernahm, retournierte feierlich den Schlüssel an unseren Bürgermeister. Dieses Jahr übernahm dankenswerterweise die SPÖ Klein-Pöchlarn die Ausschank.



  • Neujahrsempfang 2020 12.01.2020 Neujahrsempfang 2020

|< | < | 1| 2 | 3| 4| > | >|

Weiterleiten mit Facebook